Logo Logo

BildBildBildBildBildBildBild
BildBildBildBildBildBildBildBildBild
Märklin

Seit dem 4. Januar 2009 haben wir im Erdgeschoss unseres Clubheims eine Märklin-Anlage. Diese bestand lange Jahre aus drei Anlagenteilen: einem historischen Anlagenteil, einer dreigleisigen Verbindung, dem Tunnel und einer Kehrschleife.
Der historische Anlagenteil hatte einen Gleisplan, der typisch für Märklin-Anlagen bis weit in die 90er Jahre war: Viel Gleis auf wenig Platz. Da sich Zeiten ändern und der eigentliche Modellbau heute auch Dank der zunehmend verwendeten Technik einen anderen Stellenwert hat, war es an der Zeit, einen kompletten Neubau des ehemaligen historischen Anlagenteils in Angriff zu nehmen.
Geplant sind u.a. ein unterirdischer Bahnhof für Fernzüge mit Anbindung an den Regionalbahnhof, ein altes Dampflok-Betriebswerk mit Drehscheibe und sowie einen modernen Stadtbereich.
Baubeginn: Frühjahr 2019 - Geplante Fertigstellung: Ende 2021

Im Tunnel kann man wahlweise über drei Gleise in die Kehrschleife bzw. den Neubau fahren. Das innere des Tunnels wird auch weiterhin für unser Publikum sichtbar bleiben und im Zuge des Neubaus auch im Stil eines Tunnels ausgestaltet.
Bei der Kehrschleife haben wir einen Anlagenbereich mit einem Bahnhof sowie in der Mitte des Anlagenteils zwei Gleise mit Industrieanbindung in Form einer Güterabfertigung und eines Tanklagers vor uns. Der Bahnhof mit dem Namen „Kottenforst“ stellt einen typisch ländlichen zweigleisigen Bahnhof dar. Ein besonderes Highlight an den Fahrtagen ist dann auch die von einem Vereinsmitglied nach orginalen Bauplänen selbstgebaute Messingbrücke im Maßstab 1:87 in Form eines Bogenabschnittes der Kölner Südbrücke, die dann zusätzlich noch die Kehrschleife überspannt.

An dem Neubau sowie der Ausgestaltung der Anlagenteile sind die Mitglieder unserer Jugendabteilung maßgeblich beteiligt.
Bild
BildBildBildBildBildBildBild